Plus Text Minus Text

Lachgasbehandlung

Für unsere Angstpatienten bieten wir auf Wunsch eine leichte Sedierung mit Lachgas an. Sie bleiben dabei die ganze Zeit bei Bewusstsein und sind ansprechbar. Anders als bei herkömmlichen Narkosen benötigen wir für eine Lachgassedierung keinen Anästhesisten.

Nachdem wir eine passende Nasenmaske für Sie ausgewählt haben, beginnt die eigentliche Sedierung. Das Lachgas wird mit Sauerstoff vermischt. Nach und nach erhöhen wir die Sättigung des Lachgases, sodass eine langsam ansteigende Sedierung einsetzt. Dadurch fühlen Sie sich entspannter, Ihre Ängste werden verringert und das Schmerzempfinden wird gesenkt.

Eine Überdosierung ist durch ein spezielles System für Zahnärzte ausgeschlossen, sodass dieses System weltweit zu den sichersten Sedierungsmethoden im zahnärztlichen Bereich gilt.

Sprechen Sie uns darauf an, wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen zu dieser Methode!